Aphrodite von Milos  
 G. Bosold

 Götter und Sagengestalten der griechischen Mythologie

 www.griechische-sagen.de


Startseite   Namenverzeichnis   Attribute   Buchausgabe   Literatur   Kontakt   Impressum   




Hera und ihre Kinder mit Zeus

Hera (röm. Juno) ist Schwester und Gemahlin von Zeus, oberste griechische Göttin, Schutzgöttin der Ehe. Ihre Nebenbuhlerinnen und deren Kinder verfolgte sie. Sie unterlag im Streit um die Schönheit beim Urteil des Paris und wurde daher zum Feind aller Trojaner. Der Pfau war ihr Lieblingsvogel.
Kinder von Zeus und Hera sind Ares, Hebe, Hephaistos und Eileithya.

  • Ares (Mars) ist der Kriegsgott und Geliebter der Aphrodite, die Gattin von Hephaistos war. Ares' Sohn mit Aphrodite ist der Liebesbote Eros (Amor). Aphrodite erbat bei Hephaistos, ihrem Gemahl, eine Rüstung für Ares.
  • Hebe (röm. Juventas), die Jugendgöttin, übergab an den Knaben Ganymed das Amt des Mundschenks der Götter. Ganymed war Schönster unter den Sterblichen, Sohn von König Tros. Wurde in den Olymp (durch Zeus-Adler) entführt und war Geliebter von Zeus. Hebe wurde nach Herakles Aufnahme in den Olymp dessen Gattin.
  • Hephaistos (Vulkanus) ist der Gott des Feuers und der Schmiedekunst. Wegen seiner Häßlichkeit zunächst vom Olymp hinabgestoßen, lernte er bei Thetis das Schmieden und schmiedete für Hera einen verzauberten Stuhl, von dem sie sich nicht erheben konnte. Nach Lösen des Zaubers erhielt er Aphrodite als Gattin, die ihn mit Kriegsgott Ares und anderen betrog.
  • Eileithya (röm. Lucina) ist die Göttin der Geburt.