Georg Bosold
www.griechische-sagen.de

Götter und Sagengestalten der griechischen Mythologie

Die Dioskuren

Die Dioskuren sind das Brüderpaar Kastor und Polydeukes (röm. Castor und Pollux), die zwei Söhne von Leda, der Gattin von König Tyndareos von Sparta, die von Zeus in Gestalt eines Schwans verführt worden war.
Vater von Polydeukes ist Zeus, als Vater von Kastor wird dagegen Ledas Gemahl Tyndareos angesehen. Es gibt aber auch die Auffassung, dass beide der Zwillingsbrüder Söhne des Zeus seien, worauf das Wort "Dioskuren" hindeutet, was "Zeussöhne" heißt.

Kastor war ein Rossebändiger. Polydeukes war Faustkämpfer. Er maß sich auf der Fahrt von Iason und den Argonauten mit dem Bebrykenkönig Amykos im Faustkampf.

Beide wollten die Töchter des Leukippos, Hilaeira und Phoibe (die Leukäppiden), rauben. Dabei gerieten sie mit deren Verlobten Idas und Lynkeus (den Apharetiden) in Streit. Polydeukes tötete Lynkeus, wogegen Kastor von Idas umgebracht wurde. Wegen ihrer Unzertrennlichkeit gestattete Zeus, dass sie sich danach abwechselnd gemeinsam im Olymp und in der Unterwelt aufhielten.

Die Theseus-Sage berichtet darüber, dass beide die von Theseus geraubte Schwester Helene zurückholten.

Kapitelnavigation

Literatur     Impressum/Kontakt     Datenschutz