Georg Bosold
www.griechische-sagen.de

Götter und Sagengestalten der griechischen Mythologie

Poseidon

Poseidon (röm. Neptun) ist Gott des Meeres und der Gewässer. Er wohnte in der Meerestiefe mit großem Gefolge niederer Meeresgottheiten und ist Herrscher über die von Gaia und Pontos hervorgebrachten Meeresgottheiten.

Gemahlin von Poseidon ist Amphitrite. Beider Sohn ist Triton, ein Mischwesen aus Fischgestalt und Menschenoberkörper. Er wird wie Poseidon mit Dreizack und manchmal mit Muschel oder Muschelhorn dargestellt.

In der Odyssee, worin Poseidon Odysseus verfolgt, wird auch der Kyklop Polyphemos als sein Sohn genannt.

Poseidons Söhne mit Tyro waren Pelias und Neleus. Sohn des letzteren war Nestor, der älteste Kämpfer auf Seiten der Griechen im Trojanischen Krieg. Nestor war wegen seiner aus langer Erfahrung rührenden weisen Ratschläge geschätzt.

Nach Homer wurde Poseidon von Periboia (Periboie), einer Tochter von Eurymedon, der die Giganten beherrscht haben soll, Nausithoos geboren, der phaiakischer Herrscher wurde. Einer seiner Söhne ist Alkinoos, der bei Odysseus' Aufenthalt über die Insel der Phaiaken herrschte. (Hier ist noch zu bemerken, dass mehrere Frauengestalten namens Periboia überliefert sind.)

Kapitelnavigation

Literatur     Impressum/Kontakt     Datenschutz