Georg Bosold
www.griechische-sagen.de

Götter und Sagengestalten der griechischen Mythologie

Phineus und die Harpyien

Phineus war thrakischer König. Er hatte seine von Apoll verliehene Sehergabe missbraucht und wurde darauf mit Blindheit geschlagen. Außerdem wurde er von den Harpyien heimgesucht, häßlichen Mischwesen aus Mensch und Vogel. Sie raubten Phineus die Nahrung oder verunreinigten sie.

Kalais und Zetes, die Söhne des Nordwindes Boreas und der Oreithyia, einer Tochter von Erechtheus, verjagten als Teilnehmer der Fahrt von Iason und den Argonauten die Harpyien.
Phineus wies den Argonauten daraufhin den weiteren Weg nach Kolchis und gab insbesondere Hinweise für das Durchqueren der Symplegaden, der zusammenstoßenden Felseninseln.

Kapitelnavigation

Literatur     Impressum/Kontakt     Datenschutz