Georg Bosold
www.griechische-sagen.de

Götter und Sagengestalten der griechischen Mythologie

Leda

Leda, die Tochter des Königs Thestios von Aitolien, war vermählt mit König Tyndareos von Sparta. Von Zeus wurde sie in Gestalt eines Schwans verführt. Leda ist durch Zeus Mutter von Helene (Helena) und Polydeukes.
Kastor und Klytaimestra, ihre (Halb)Geschwister, sind dagegen Ledas Kinder von ihrem Gemahl. Allerdings gibt es auch die Überlieferung, dass beide der Brüder, die zusammen auch die "Dioskuren" genannt werden, Zeus' Söhne sein sollen.

Klytaimestra wurde Frau von Agamemnon, einem Sohn von Atreus aus dem Geschlecht der Tantaliden.

Helene (Helena) ist die schönste und begehrteste Frau der griechischen Sage. Sie hatte zahlreiche Bewerber. Odysseus, der auch zu ihnen gehörte, riet zu schwören, dass alle Helenas Wahl anerkennen würden. Helena heiratete König Menelaos von Sparta, wie Agamemnon ein Sohn von Atreus und gebar ihm Hermione.
Nach ihrem Raub durch Paris kam es, um Helena wieder nach Griechenland zu holen, getreu des Schwures zum Trojanischen Krieg. Nach Paris' Tod war Helena Frau von Poiphobos und ging nach Trojas Fall wieder mit Menelaos nach Sparta.

Kapitelnavigation

Literatur     Impressum/Kontakt     Datenschutz