Aphrodite von Milos  
 G. Bosold

 Götter und Sagengestalten der griechischen Mythologie

 www.griechische-sagen.de


Startseite   Namenverzeichnis   Attribute   Buchausgabe   Literatur   Kontakt   Impressum   




Die Musen

Die Titanin Mnemosyne gebar Zeus in Pierien die neun Musen. Diese inspirierten und unterwiesen die Dichter. Die Musen wurden von Apollon geleitet.

In römischer Zeit wurden die Musen mit eigenen "Spezialgebieten" genannt:

  • Kleio (Klio), die Muse der Geschichtsschreibung und des Heldenliedes,
  • Melpomene, die Muse der Tragödiendichtung,
  • Thaleia (Thalia), die Muse der Komödiendichtung,
  • Euterpe, die Muse des Flötenspiels,
  • Terpsichore, die Muse des Tanzes,
  • Eratos, die Muse der Liebeslyrik,
  • Kalliope, die Muse der epischen Dichtung und Mutter des Sängers Orpheus,
  • Polyhymnia, die Muse der Musik und der Hymnendichtung und
  • Urania, die - Muse der Wissenschaft, insbesondere der Sternenkunde.