Aphrodite von Milos  
 G. Bosold

 Götter und Sagengestalten der griechischen Mythologie

 www.griechische-sagen.de


Startseite   Namenverzeichnis   Attribute   Buchausgabe   Literatur   Kontakt   Impressum   




Priamos

Priamos (Priamus), König von Troja, war ein Sohn von Laomedon, der Troja befestigen ließ. Seine Gattin war Hekabe (Hekuba). Einer ihrer Söhne war Paris. Unter Paris' Geschwistern waren Hektor und Kassandra.

Priamos' ursprünglicher Name war Podarkes. Als Herakles zusammen mit Telamon Troja eingenommen hatte, schenkte Herakles dem Telamon Hesione, eine Tochter von Laomedon. Als ihr eingeräumt wurde, einem Gefangenen die Freiheit zu geben, wählte sie ihren Bruder Podarkes. Da dieser aber zunächst Sklave gewesen sein sollte, erkaufte sie ihn für ihren königlichen Schmuck. Danach erhielt Podarkes den Namen Priamos ("der Losgekaufte").

Während des Trojanischen Krieges ging Priamos nach dem Tod seines Sohnes Hektor und nach dem Willen von Zeus ins Lager der Griechen zu Achill und löste den Leichnam Hektors aus.
Priamos wurde bei Trojas Eroberung von Neoptolemus, einem Sohn von Achill, getötet.

Unter seinen Kindern sollen allein fünfzig Söhne gewesen sein, unter ihnen Paris, Hektor, Helenos, Polites, Antiphos, und Troilos. Töchter waren Kassandra, Krëusa, Laodike und Polyxena.