Georg Bosold
www.griechische-sagen.de

Götter und Sagengestalten der griechischen Mythologie

Io

Io war eine Tochter des Flußgottes Inachos, eines Sohnes von Okeanos und Thetis und wurde Priesterin der Hera.
Weil Io Geliebte von Heras Gatten Zeus wurde, verwandelte die eifersüchtige Hera sie in eine Kuh und ließ sie vom hundertäugigen Argos bewachen ("mit Argusaugen beobachten").
Nachdem dieser von Hermes getötet worden war, wurde die verwandelte Io durch Hera von einer Bremse gejagt, durch viele Länder verfolgt und überquerte dabei auch die Meerenge bei Byzanz (Konstantinopel, Istambul), die seither Bosporus (Rinderfurt) heißt. Die hundert Augen des Argos warf Hera auf die Schwanzfedern des Pfaus, ihres Lieblingsvogels.
Erst in Ägypten erhielt Io ihre Gestalt wieder und gebar Zeus den Epaphos.

Kapitelnavigation

Literatur     Impressum/Kontakt     Datenschutz